N° Zero Negroamaro Salento Igt

Menhir Salento

 

Cantine Menhir ist ein noch sehr junges Weingut. Erst 2005 wurde es von Gaetano Marangelli gegründet und hat in bemerkenswert kurzer Zeit eine internationale Erfolgsgeschichte geschrieben. Cantine Menhir gilt bereits heute als eines der Vorzeige-Weingüter Apuliens in Italien.
Auf 30 Hektar werden in der fruchtbaren Küstenregion von Laghi Alimini Rebsorten angebaut. Dazu zählen mehr als 80 Jahre alte Primitivo-Reben.

 

Das Weingut versteht es, die Vorzüge und die Besonderheiten des süditalienischen Weinbaus in seinen Kreationen zu transportieren. Der Weinkeller befindet sich in einem antiken Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. Im oberen Geschoss sind Büros untergebracht und im unteren Geschoss die Osteria „Origano – Osteria & Store“, wo apulische Spezialitäten mit ausschließlich natürlichen Zutaten vorbereitet und serviert werden.

 

Unter der Mitarbeit des Weinexperten Vincenzo Laera haben die Weine von Cantine Menhir mehrfach Qualitätssiegel erhalten.
Cantine Menhir hat sich zum Ziel gesetzt, die besonderen Charakteristiken des Weines aus Apulien zu erhalten.

 

Cantine Menhir N° Zero Negroamaro ist ein 100-prozentiger Negroamaro mit einer tiefen, purpurroten Farbe. In der Nase herrlich komplex, mit Noten von Feigen, schwarzen Johannisbeeren und Brombeeren. Auch Aromen von Pflaume, Leder und Tabak bietet dieser Wein, hinzu kommen Nuancen von Pfeffer und Vanille. Am Gaumen zart und frisch, mit Noten von Kräutern und Kirschmarmelade sowie merklichen Tanninen.

Dieser im Eichenfass ausgebaute Wein ist der passende Begleiter zu Lammfleisch oder mittelreifem Käse. Genießen Sie den Geschmack Süditaliens mit diesem dichten, kraftvollen Wein, der ein bemerkenswertes Preis-Leistungsverhältnis bietet.

 

Weingut: Cantine Menhir Salento
Region: Apulien
Land: Italien
Rebsorte: Negroamaro
Geschmack: halbtrocken
Alkoholgehalt: 14,0 % vol
Gesamtsäure: 5,7 g/l
Restzucker: 8,6 g/l
pH: 3,68
Empf. Trinktemperatur: 16-18 °C
Allergene Hinweise: Enthält Sulfite
Produzent: Cantine Menhir Salento, Via Scarciglia 18, 73027 Minervino di Lecce LE, Italien

Quota 29 Primitivo Salento Igt

Menhir Salento

 

Der 100-prozentige Primitivo hat eine intensive rubinrote Farbe. Das Bukett bietet Aromen von reifen Kirschen, Minze und Brombeeren sowie von Vanille. Am Gaumen frisch, klar und ausdrucksstark. Noten schwarzer Kirschen kommen wunderbar zur Geltung, genauso wie die weichen Tannine.

Genießen Sie diesen zum Teil im Eichenfass ausgebauten, kraftvollen Wein aus Apulien zu Schinken, Lammfleisch oder mittelreifem Käse.

 

 

Goldmedaillie Mundus Vini 2017

 

 

Weingut: Cantine Menhir Salento
Region: Apulien
Land: Italien
Rebsorte: Primitivo
Geschmack: halbtrocken
Alkoholgehalt: 14,0 % vol
Gesamtsäure: 5,5 g/l
Restzucker: 10,6 g/l
pH: 3,70
Empf. Trinktemperatur: 16-18 °C
Allergene Hinweise: Enthält Sulfite
Produzent: Cantine Menhir Salento, Via Scarciglia 18, 73027 Minervino di Lecce LE, Italien

Primitivo di Manduria Doc

Menhir Salento

 

Der Cantine Menhir Primitivo di Manduria aus der fruchtbaren Küstenregion von Laghi Alimini hat eine tiefrote Farbe. Das Bukett bietet Aromen von roten Früchten, Pflaumen und mediterranen Gewürzen. Angenehme Noten von Vanille sowie Nuancen von Lakritze kommen hinzu.

Am Gaumen rund, elegant und warm. Aromen von Johannisbeeren und schwarzen Kirschen prägen den kraftvollen Wein, der sich zudem durch angenehm weiche Tannine auszeichnet.

Genießen Sie diesen im Eichenfass ausgebauten Wein zu Pecorino, Gulasch oder einer Gemüsesuppe.

 

Weingut: Cantine Menhir Salento
Region: Apulien
Land: Italien
Rebsorte: Primitivo
Geschmack: halbtrocken
Alkoholgehalt: 14,0 % vol
Gesamtsäure: 6,3 g/l
Restzucker: 12,0 g/l
pH: 3,69
Empf. Trinktemperatur: 14-16 °C
Allergene Hinweise: Enthält Sulfite
Produzent: Cantine Menhir Salento, Via Scarciglia 18, 73027 Minervino di Lecce LE, Italien

 

Salice Salentino Doc Riserva

Menhir Salento

 

Cantine Menhir Salice Salentino ist ein Blend aus 80% Negroamaro und 20% Malvasia. Der zum Teil im Eichenfass ausgebaute Wein bietet in der Nase verführerische Aromen von Blaubeeren, Schokolade, schwarzen Kirschen, Hibiskus und Salbei.

Am Gaumen weich und voll, auch mit Noten von Zimt und Kaffee. Ein herrlich ausgewogener Wein, der sich ideal als Begleiter zu Pasta-Gerichten, Wild oder Pecorino eignet.

 

Weingut: Cantine Menhir Salento
Region: Apulien
Land: Italien
Rebsorte: 80% Negroamaro, 20% Malvasia
Geschmack: halbtrocken
Alkoholgehalt: 14,5 % vol
Gesamtsäure: 5,9 g/l
Restzucker: 11,3 g/l
pH: 3,78
Empf. Trinktemperatur: 14-16 °C
Allergene Hinweise: Enthält Sulfite
Produzent: Cantine Menhir Salento, Via Scarciglia 18, 73027 Minervino di Lecce LE, Italien

 

Calamuri Primitivo Salento Igt

Menhir Salento

 

Dieser reinsortige Primitivo hat ein feines Bukett mit Aromen von Brombeer- und Waldfruchtmarmelade. Dazu kommt eine schöne Würze. Am Gaumen kraftvoll, mit vollem Körper und warm.

Der rubinrote Wein der Cantine Menhir reifte zur Verfeinerung 12 Monate im Eichenfass. Genießen Sie den Cantine Menhir Calamuri Salento IGP aus Apulien zu Pappardelle-Nudeln mit Ragout vom Wildschwein, T-Bone- und Rib-Eye-Steak oder zu Edelschimmelkäse.

 

Weingut: Cantine Menhir Salento
Region: Apulien, Salento
Land: Italien
Rebsorte: Primitivo
Geschmack: halbtrocken
Alkoholgehalt: 15,5 % vol
Gesamtsäure: 5,4 g/l
Restzucker: 15,1 g/l
pH: 3,62
Empf. Trinktemperatur: 16-18 °C
Allergene Hinweise: Enthält Sulfite
Produzent: Cantine Menhir Salento, Via Scarciglia 18, 73027 Minervino di Lecce LE, Italien

Pietra Salento Igp

Menhir Salento

 

Noten von Blaubeeren und eine feine Würze bietet diese Komposition aus Primitivo und Susumaniello, eine für Apulien typische Rebsorte. Die Primitivo-Trauben des süditalienischen Rotweins Cantine Menhir Pietra Salento IGP reiften 12 Monate im Barrique, die Susumaniello-Trauben wurden im Edelstahltank ausgebaut. Am Gaumen ist der Wein rund, fein, vollmundig und mit merklichen, aber schön eingebundenen Tanninen.

Genießen Sie diesen Wein aus Apulien, dem „Absatz des Stiefels Italien“ zu frischen Nudelgerichten mit Fleisch oder zu reifem Käse. Ein wunderbarer Wein der Cantine Menhir von der Halbinsel Salento.

 

Weingut: Cantine Menhir Salento
Region: Apulien, Salento
Land: Italien
Rebsorte: 60% Primitivo, 40% Susumaniello
Geschmack: halbtrocken
Alkoholgehalt: 14 % vol
Gesamtsäure: 5,9 g/l
Restzucker: 9,7 g/l
pH: 3,64
Empf. Trinktemperatur: 16-18 °C
Allergene Hinweise: Enthält Sulfite
Produzent: Cantine Menhir Salento, Via Scarciglia 18, 73027 Minervino di Lecce LE, Italien

   

Fine Negroamaro Igp

Menhir Salento

 

Ein Bukett mit Noten von Waldbeeren und Kakao zeichnet den Cantine Menhir Fine Negroamaro IGP aus. Der reinsortige Negroamaro aus der fruchtbaren Küstenregion von Laghi Alimini in Apulien hat eine rubinrote Farbe mit purpurnen Reflexen. Am Gaumen ist der süditalienische Rotwein kraftvoll, mit vollem Körper und warm.

Zur Verfeinerung reifte dieser Negroamaro zwei Monate im Eichenfass. Dieser besondere Rotwein von Lagen zwischen dem Ionischen und dem Adriatischen Meer passt gut zu reifem Käse wie Stilton oder Asiago D’Allevo (norditalienischer Käse) mit Akazienhonig sowie zu Roquefort mit Trüffelhonig. Auch zu Nudelgerichten mit Wildfleisch oder zum Kalbsbraten mit karamellisierten Zwiebeln ist der Cantine Menhir Fine Negroamaro eine gute Wahl.

 

Weingut: Cantine Menhir Salento
Region: Apulien, Salento
Land: Italien
Rebsorte: Negroamaro
Geschmack: trocken
Alkoholgehalt: 15,5 % vol
Gesamtsäure: 5,5 g/l
Restzucker: 8,0 g/l
pH: 3,60
Empf. Trinktemperatur: 16-18 °C
Allergene Hinweise: enthält Sulfite
Produzent: Cantine Menhir Salento, Via Scarciglia 18, 73027 Minervino di Lecce LE, Italien

Coribante Rosso Salento Igt

Castello Monaci

 

Nahe der Stadt Lecce und des Meeres liegt an der Straße nach Taranto, vor den Toren von Salice Salentino, das Castello Monaci mit seinen weitläufigen Weingärten und jahrhundertealten Olivenhainen.

 

Eine lange Allee verbindet die Staatsstraße mit dem Castello. Gleich einem Meridian durchteilt sie in schnurgerader Linie das Rebland, während sie der modernen Kellerei zustrebt. Eine gleißende Sonne flutet die Landschaft mit ihrem Licht und lässt einzigartige Formen entstehen – einzigartig wie die Früchte, die hier reifen. Castello Monaci. Disegnati dal Sole.

 

Coribante entsteht aus einer Mischung von zwei Rotweinen aus zwei verschiedenen Jahrgängen: Syrah aus der letzten Weinlese, der ihm die Düfte und Aromen eines frischen Weins verleiht, und 12 Monate im Barrique gereifter schwarzer Malvasia aus Lecce, von dem er die Vollmundigkeit und den Körper eines reifen Weins erhält. Ein weicher und verführerischer Wein mit fruchtigem Duft, der durch seine Frische und Komplexität am Gaumen erstaunt.

 

Rebsorte: 60% Syrah, 40% Malvasia nera di Lecce

Der Weinberg: Mit Zapfenkordon auf siliziumhaltigen, tiefen und trockenen Kalk-Lehmböden erzogene Weinberge; durchschnittlicher Ertrag 7000 – 8000 kg Trauben pro Hektar.

Vinifikation: Die Trauben werden getrennt gemäß den unterschiedlichen Reifephasen vinifiziert. Die Weine werden am Ende der malolaktischen Gärung assembliert, der schwarze Malvasia aus Lecce reift 12 Monate lang im Barrique.

Weincharakter: Intensive, ins Violett spielende rote Farbe. Ausgeprägt fruchtige Anklänge mit Noten von Kirsche, Himbeere und Holunderblüte, frischer und fruchtiger Geschmack, leicht nach Mineralien.

Analysedaten: Alkohol 14,5 %, Gesamtsäure 5,50 g/l; pH 3,50; Restzucker 10 g/l; Extrakt 38g/l.

Optimale Lagerung: In liegenden Flaschen kühl und im Dunkeln gelagert 5 Jahre. Begleiter zu: Rotem Fleisch, gebraten oder als Eintopf, Lamm, Zicklein, reifem Käse.

Serviertemperatur: 16-18°C

Allergene Hinweise: enthält Sulfite

Hersteller: Castello Monaci Srl, Salice Salentino, Lecce, Italien

Medos Malvasia Nera Salento Igt

Castello Monaci

 

Medos, vom lat. medus bzw. griech. medos: Einwohner von Medien, einem geschichtsträchtigen Gebiet Asiens. Ein Name, in dem auch der “Meridian” anklingt. Man denkt an die Mittagslinie und gleich auch an die Sonnenuhr, die einst das Verstreichen der Zeit anzeigte und den Arbeitstag der Menschen, die das Land bestellten, einteilte.

 

Rebsorte: 100 % Malvasia nera di Lecce

Weinberge: Die Reben wachsen auf kalk-, lehm- und kieselhaltigen, tiefgründigen und durchlässigen Böden und werden nach dem Prinzip des Alberello pugliese mit Kordon-Zapfenschnitt erzogen; der Hektarertrag liegt bei durchschnittlich 7000–8000 kg.

Vinifikation: Die Trauben werden in den sehr frühen Morgenstunden gelesen und sogleich in die Kellerei gebracht. Nach dem Keltern erfolgt die Vinifikation in Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur und 10- bis 12-tägiger Maischestandzeit mit programmierten Umpumpzyklen. Im Anschluss an die malolaktische Säureumwandlung verfeinert sich der Wein bis zu seiner Abfüllung in Edelstahl.

Weincharakteristiken: Satte Rubintönung; ansprechender, feiner Duft mit intensiven Fruchtnuancen; voller, ausgewogener Geschmack von harmonischer und samtiger Art, begleitet von süßen Lakritznoten.

Analysedaten: Alkohol 13,5 %; Gesamtsäure 5 g/l; pH 3,7; Restzucker 3,5 g/l; Extrakt 32 g/l.

Optimale Lagerfähigkeit: Kühl und im Dunklen liegend aufbewahrt, 5 Jahre.

Gastronomische Verbindungen: Reichhaltige italienische Zwischengerichte (Primi piatti), im Ofen zubereitetes oder gegrilltes dunkles Fleisch, gereifter Käse.

Trinktemperatur: 16–18 °C.

Allergene Hinweise: enthält Sulfite

Hersteller: Castello Monaci Srl, Salice Salentino, Lecce, Italien

Piluna Primitivo Salento Igt

Castello Monaci

 

Piluna, das griechische Wort für eine “Wanne aus Tuffstein” wurde als Name für diesen Primitivo gewählt. Als Sinnbild für eine pulsierende Gegend und eine ihrer besten einheimischen Rebsorten. Ein Name voller Lebendigkeit, so einprägsam wie der Landstrich, dem er entstammt.

 

Rebsorte: 100 % Primitivo.

Weinberge: Die Reben stehen auf tiefgründigen und durchlässigen Lehmböden und werden nach dem Prinzip des Alberello pugliese mit Kordon-Zapfenschnitt erzogen; der Hektarertrag beläuft sich auf durchschnittlich 7000 kg.

Vinifikation: Zwischen Tagesanbruch und neun Uhr morgens, solange also noch kühlere Temperaturen herrschen, werden die Trauben von Hand gelesen. Die temperaturgeregelte Vinifikation sieht eine etwa 2-wöchige Maischung unter häufigem Umpumpen vor. Nach dem Abschluss des biologischen Säureabbaus reift ein Teil des Weins 6 Monate in unterschiedlich stark angerösteten Barriques aus französischer Eiche, während der Rest weiter in Edelstahl liegt.

Weincharakteristiken: Dunkles Purpurrot; Aromen reifer Trauben, dazu Pfeffer- und Vanillenoten und ein Hauch von mediterraner Macchia im ausladenden Bukett; kraftvoll und konzentriert der weiche und dabei fest strukturierte Geschmack, der in seinem langen Finale Anspielungen an Konfitüre von dunklen Beeren und Lakritz bereithält.

Analysedaten: Alkohol 14,0 %; Gesamtsäure 5,7 g/l; pH 3,6; Restzucker 4 g/l; Extrakt 31 g/l.

Optimale Lagerfähigkeit: Kühl und im Dunklen liegend aufbewahrt, 4–5 Jahre.

Gastronomische Verbindungen: Gebratenes oder geschmortes dunkles Fleisch, auch Wild und gereifter Käse.

Trinktemperatur: 16 °C.

Allergene Hinweise: enthält Sulfite

Hersteller: Castello Monaci Srl, Salice Salentino, Lecce, Italien

Liante Salice Salentino Doc

Castello Monaci

 

Liante – so nennt man hier den “Wind der Levante”, der weite Teile der Adriaregionen und insbesondere Apulien im Winter mit Eiseskälte und im Sommer mit seinem heißen Atem überzieht. So heißt auch dieser Salice Salentino, als Sinnbild für eine pulsierende Gegend und ihre hervorragenden autochthonen Rebsorten. Ein Name voller Lebendigkeit, so einprägsam wie der Landstrich, dem er entstammt.

 

Rebsorten: 80 % Negroamaro, 20 % Malvasia nera di Lecce.

Weinberge: Die Reben wachsen auf kalk-, lehm- und kieselhaltigen, tiefgründigen und trockenen Böden; nach dem Prinzip des Alberello pugliese mit Kordon-Zapfenschnitt erzogen liefern sie etwa 9000 kg Trauben/ha.

Vinifikation: Da die Traubensorten zu verschiedenen Zeiten ihre Reife erlangen – Negroamaro etwa zu Beginn des zweiten Septemberdrittels, dann erst gefolgt vom Malvasia nera –, werden sie separat verarbeitet. Die Lese von Hand erfolgt nur in den frühesten Morgenstunden. Die Trauben werden bei kontrollierter Temperatur in Edelstahlbehältern mit einer 10- bis 12-tägigen Maischung, begleitet von täglichem Umpumpen, vinifiziert. Nach der malolaktischen Säureumwandlung und der Assemblage wird ein Teil des Weins in französischen Barriques, der Rest in Edelstahl ausgebaut.

Weincharakteristiken: Tiefes Rubinrot; komplexe Anklänge an Konfitüre von Sauerkirschen, Dörrpflaumen, Schokolade und Vanille im intensiven Bukett; am Gaumen kraftvoll, warm und harmonisch, mit elegantem Nachhall von sehr reifen Früchten und Gewürzen, der mit Bitternoten reizvoll ausklingt.

Analysedaten: Alkohol 14,0 %; Gesamtsäure 5,5 g/l; pH 3,60; Restzucker 3,8 g/l; Extrakt 30 g/l.

Optimale Lagerfähigkeit: Kühl und im Dunklen liegend aufbewahrt, 5–6 Jahre.

Gastronomische Verbindungen: Gebratenes oder geschmortes dunkles Fleisch, auch Lamm und Zicklein, gereifter Käse.

Trinktemperatur: 16–18 °C.

Allergene Hinweise: enthält Sulfite

Hersteller: Castello Monaci Srl, Salice Salentino, Lecce, Italien