Nobile di Montepulciano Docg

Bigi

 

Rebsorte: hauptsächlich Sangiovese und andere komplementäre Rebsorten.

Weinberg: ausgesuchte Weinhänge auf den Hügeln von Montepulciano (auf 350 – 400 Metern Höhe) zwischen Val di Chiana und Val d´Orcia. Die Trauben, kultiviert auf einfachen und doppeltem Guyot auf Böden aus dem Pliozän, mit tonigem und schieferhaltigem Mergel, produzieren 80 Zentner Trauben pro Hektar mit einem Ertrag aus den Trauben von 65 %.

Vinifikation: die reifen Trauben werden in der ersten Oktoberdekade gelesen und traditionell „in rot“, also mit Schalen gekeltert. Die Einmaischung dauert 20 Tage und mit häufigen Umschichtungen. Die Fermentation findet bei 28 – 30°C statt.

Ausbau: 2 Jahre in Limousin-Eichenholzfässern. Die Fässer, werden anfangs durch ein spezielles Heißverfahren vorbereitet. Der Wein reift nochmals mindestens 6 Monate in Glasflaschen, bevor er in den Verkauf kommt.

Weinbeschreibung: rubinrote Farbe mit lebhaften granatroten Reflexen. Im Duft intensiv und komplex, von besonderer Feinheit, mit dominanten Noten nach getrockneten Pflaumen, Gewürznelken und Zimt und erinnert an Veilchen und Schwertlilien. Im Geschmack trocken, voll und würzig, mit idealer Tanninnote, mit einem langanhaltendem eleganten Unterton nach Pflaumen und gerösteten Mandeln.

Analysedaten: Alkoholgehalt 13,20%; Gesamtsäure 4,95 g/l; pH 3,53; Zucker 3,00 g/l; Extrakt 29 g/l.

Lagerung: 7 – 8 Jahre, wenn die Flasche liegend, kühl und im Dunkeln aufbewahrt wird. Gastronomische Empfehlung: zu Grillgerichten, Lamm, Wild, und Pecorino.

Serviertemperatur: 18-20° C.

Allergene Hinweise: enthält Sulfite

Produzent: Bigi Spa, Poggibonsi, Italien

Lilium Toscana Igt Governo all’uso Toscano

Fattorie Melini

 

Melini bringt den IGT Governo all’Uso Toscano heraus, der aus der Wiederentdeckung einer faszinierenden traditionellen Methode hervorgegangen ist, die auf der langsamen Nachgärung des soeben aus getrockneten Beeren gewonnenen Weins basiert. Eine an Geschichte und Terroir reiche Methode, von einem Weinbauunternehmen neu interpretiert, das seinen Stolz seit mehr als 300 Jahren auf Innovation gründet. Das Ergebnis ist ein Wein ursprünglichen und intensiven Charakters, der perfekt sowohl zu traditionellen Gerichten als auch zu der Ausgewogenheit der neuen Küche und zur Freude an einem gemeinsamen Aperitif passt.

 

Die Traubensorten: Sangiovese, Merlot, Cabernet.

Der Weinberg: Die Trauben stammen aus Gebieten, die sich traditionell durch eine glückliche Kombination aus Boden, Lage und Klima auszeichnen. Die dicht bestandenen Weinberge und die relativ junge Pflanzung werden auf Böden ausgezeichneter Lage erzogen, die aus Alberese und Galestro bestehen, den beiden typischen Böden der für den Wein ausgezeichneten Gebiete der Toskana.

Die Weinherstellung: Einen Teil der Trauben lässt man nach einer sorgfältigen Auslese etwas trocknen. Eine aufmerksame Kontrolle des Trockenvorgangs gestattet den Erhalt perfekter und zuckerreicher Trauben. Gleichzeitig werden im Weinkeller soeben von der Maische getrennte Weinanteile ausgewählt, denen die zuvor getrockneten Weintrauben zugesetzt werden. Diese langsame Neugärung ist die Wiederentdeckung einer Vorgehensweise, die die gesamte Geschichte und das Terroir in sich einschließt und so wieder Geltung erlangt: das Verfahren mit dem Namen Governo all’Uso Toscano, das es in Verbindung mit einer aufmerksamen Kontrolle der Temperaturen und einem gekonnten Einsatz moderner Techniken gestattet, einen vollmundigen und strukturierten Wein mit einem einzigartigen Charakter zu erzielen, der gleichzeitig süffig und einladend ist.

Der Wein: Intensive rubinrote und intensive Farbe, einnehmender und komplexer Duft mit ausgeprägten Noten nach reifen Früchten (Sauerkirsche und Himbeere) und angenehm blumigen Anklängen (Schwertlilie, Veilchen); voller Geschmack, Körper, weich und fruchtig und dabei geschmacksintensiv und harmonisch.

Analytische Daten: Alkoholgehalt 14,00 %; Säure 5,10 g/l; pH-Wert 3,60; Zuckergehalt 7 g/l; Extrakt 30,5 g/l.

Optimale Lagerung: Trinkbereit, versteht es jedoch nach einigen Jahren der Lagerung zu erstaunen. Gastronomische Kombinationen: Antipasti mit verschiedenen Wurst- und Käsesorten,

geschmacksintensiven ersten Gängen und Gemüsesuppen, Grillspezialitäten mit rotem Fleisch, doch auch einfach nur zum geselligen Aperitif.

Serviertemperatur: 18-20°C.

Allergene Hinweise: enthält Sulfite

Produzent: Melini Spa, Poggibonsi, Italien

Castiglioni Chianti Docg

Frescobaldi – Tenuta di Castiglioni

 

Das Weingut:
Seit 700 Jahren verkörpert die Familie Frescobaldi die Toskana in deren innerstem Wesen, erzählt deren Geschichte, offenbart deren Kunst und
Jahrtausende alte Kultur. Bereits in der Renaissance wurden ihre Weine an vielen europäischen Höfen getrunken, wie im englischen Königshaus von Heinrich VIII und am Hofe des Papstes. Ihre bedeutende Stellung unter den bekanntesten Weinerzeugern auf europäischem Niveau verdankt die Familie Frescobaldi dem hohen Ansehen ihrer Weine und ihrem jahrelangen Bemühen um die Bewahrung und Aufwertung des Potentials, das in der toskanischen Landschaft steckt. Die Kombination von Terroir und Innovationsgeist bilden die Basis für die Philosophie des Unternehmens.

Charakteristika:
Sattes Rubinrot mit purpurnen Reflexen. In der Nase Aromen von kleinen roten Beeren wie Brombeere, Johannisbeere und Erdbeere. Am Gaumen warm und weich mit angenehmer Säure und ausgewogenen, gut eingebundenen Tanninen. Im Abgang deutlich fruchtbetont, lang und harmonisch.
Klima/Terroir:
Die Weinberge der Toskana erstrecken sich von den Bergen der Apenninen bis zur Tyrrhenischen Küste auf einer Höhe zwischen 100 und 500 Metern. Die Weinlandschaft wechselt sich mit Olivenhainen und umfangreichen Wäldern ab. Mit trockenen, heißen Sommern und regenreichen, milden Wintern ist das Klima mediterran geprägt.
Ausbau:
Die Trauben werden bei kontrollierter Temperatur mazeriert und anschließend schonend gepresst. Die alkoholische Gärung erfolgt im Stahltank.

 

Rebsorte: 90 % Sangiovese, 10% Merlot
Geschmack: trocken
Kurzbeschreibung: Beerennoten, angenehme Säure, harmonisch
Alkohol: 12,5 vol. %
Serviertemperatur: 16-18 °C
Servierempfehlung: Fleischsoße, Brathähnchen, geschnetzeltem Rindfleisch mit Gemüse und mittelreifem Käse
Inhalt: 0,75 Liter
Allergene Hinweise: enthält Sulfite
Hersteller: Azienda Agricola Frescobaldi Srl, Firenze, Italien

 

Tenuta Frescobaldi di Castiglioni Toscana Igt

Frescobaldi – Tenuta di Castiglioni

 

Charakteristika:
In der Nase fruchtige Aromen von Brombeere, Kirsche, Pflaume und Erdbeere, die von würzigen Noten von Kakao, Tabak, Vanille und Zimt begleitet werden.
Am Gaumen gut balanciert mit dichten, gut in die Struktur eingebundenen Tanninen. Harmonischer Körper und deutliche Säure gehen in einen langen und nachhaltigen Abgang über.
Klima/Terroir:
Die Weinberge der Toskana erstrecken sich von den Bergen der Apenninen bis zur Tyrrhenischen Küste auf einer Höhe zwischen 100 und 500 Metern. Die Weinlandschaft wechselt sich mit Olivenhainen und umfangreichen Wäldern ab. Mit trockenen, heißen Sommern und regenreichen, milden Wintern ist das Klima mediterran geprägt.
Ausbau:
Er reift 12 Monate in Eichenfässern und anschließend noch 2 Monate auf der Flasche, wodurch er seine volle Komplexität und Harmonie entfalten kann.

 

Rebsorte: 50% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 10%Cabernet Franc, 10% Sangiovese
Geschmack: trocken
Kurzbeschreibung: würzig, dicht, gut ausbalanciert
Alkohol: 13 vol. %
Serviertemperatur: 16-18 °C
Servierempfehlung: zu Wild, gegrilltem oder kurz gebratenem Fleisch
Inhalt: 0,75 Liter
Allergene Hinweise: enthält Sulfite
Hersteller: Azienda Agricola Frescobaldi Srl, Firenze, Italien

 

Campo ai Sassi Rosso di Montalcino Doc

Frescobaldi – Castelgiocondo

 

 

Charakteristik:
Sattes Rubinrot. Das Bouquet ist komplex und reich an Fruchtnoten (Kirsche, Brombeere, Pflaume und Waldfrüchte). Daneben finden sich mineralische
Anklänge, Röstnoten von Kakao und Kaffee sowie Nuancen von Tabak. Am Gaumen ist er warm und weich, schön harmonisch mit glatten, gut in die Struktur eingebundenen Tanninen.

Klima/Terroir:
Dank der unterschiedlichen Höhenlagen weist Castel Giocondo unterschiedliche Gesteinsarten mit vier Bodentypen auf: Galestro, tonhaltige und mergelige Böden, Sand und verschiedenartige Konglomerate sowie tonhaltige Böden mit kalkhaltiger Matrix.

Ausbau: Er reift 12 Monate in Barrique-Fässern und anschließend noch 4 Monate auf der Flasche, wodurch er seine volle Komplexität und Harmonie entfalten kann.

 

Rebsorte: Sangiovese
Geschmack: trocken
Kurzbeschreibung: rote Beerenfrucht, würzig, mineralisch
Alkohol: 14 %  vol.
Serviertemperatur: 16-18 °C
Servierempfehlung: Pasta mit Fleischsoße sowie Schmorfleisch, wie Hähnchen oder Kaninchen
Inhalt: 0,75 Liter

Allergene Hinweise: enthält Sulfite

Hersteller: Castelgiocondo Srl, Montalcino (SI), Italien